Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Mitgliederversammlung wählt neuen Kreisvorstand

Die anwesenden Mitglieder wählten erstmals in Leipzig einen Kreisvorstand bestehend aus 4 Personen.

Leipzig. Am Samstag, den 20. März 2021 kamen ein halbes Dutzend Mitglieder der ÖDP aus Leipzig am Musikpavillon im Clara-Zetkin Park zusammen, um einen neuen Kreisvorstand zu wählen und sich auszutauschen. Bei frischen Temperaturen und entsprechend der geltenden Schutzbestimmungen wurden am Nachmittag nach Begrüßung vom nun ehemaligen Kreisvorsitzenden Jens-Eberhard Jahn und kurzer Vorstellung der Anwesenden die Wahl des neuen Kreisvorstands abgehalten. Die Mitglieder wählten Rahel Wehemeyer-Blum zur neuen Kreisvorsitzenden der ÖDP Leipzig. Sie hatte vorher bereits im Vorstand den stellvertretenden Vorsitz inne, nun ist sie erstmals Kreisvorsitzende. Zum neuen Stellvertreter wurde im Anschluss René Geppert gewählt. Auch er war bereit zuvor im Kreisvorstand aktiv gewesen. Schließlich wurden noch 2 Beisitzer in den Vorstand gewählt: Marco Köhler, auch bereits längere Zeit ÖDP Mitglied in Leipzig, und Tobias Kretschmer, seit September in Leipzig, der zuvor in Köln im ÖDP Vorstand aktiv gewesen ist.

Der neue Kreisvorstand ist somit auch zahlenmäßig stärker als der Vorherige und möchte umgehend, auch mit Blick auf den anstehenden Bundestagswahlkampf, aktiv werden. Die neuen Vorstandsmitglieder haben vielfältige politische Interessens- und Fachgebiete, die bei der kommunalen politischen Arbeit zum Tragen kommen werden und für aktuelle Initiativen und Aktionen auf Kreisebene von Bedeutung sind.

Im weiteren Verlauf des Treffens wurde ebenfalls beschlossen den südlichen Bundestagswahlkreis mit einem Mitglied zu besetzen und auch dort, wie schon im nördlichen Wahlkreis durch Rahel Wehemeyer-Blum, sichtbar zur Wahl anzutreten. Die Wahl des Kandidaten muss jedoch als Briefwahl durchgeführt werden, um den stimmberechtigen Mitgliedern die Chance zu geben von ihrem Mitbestimmungsrecht gebrauch zu machen. In Folge dessen wird die ÖDP so stark wie noch nie zuvor in der Region Leipzig für die Bundestagswahl im Herbst aufgestellt sein.