Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Was ich mache

Als Jugendlicher habe ich mich in meinem Gymnasium insbesondere außerhalb des Unterrichts engagiert. Drei Jahre lang war ich im Schülersprecherteam und habe als Mitglied in Bezirks- und Landesschulbeiräten Erfahrungen in der Gremienarbeit sammeln dürfen. Zudem habe ich das Angebot schulischer Arbeitsgemeinschaften gerne genutzt. In diesem Rahmen habe ich die Organisation des jährlichen Projekttags zum Holocaustgedenktag unterstützt, für einige Jahre die Chefredaktion der Schülerzeitung übernommen und die Aquaristik-AG geleitet.
Für mein Engagement zeichnete mich der damalige Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit mit dem Berliner FreiwilligenPass für freiwilliges bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement aus.

Mit dem Abitur und dem anschließenden Umzug von Berlin nach Dresden endete natürlich das Schülerengagement. Gleich zum Studieneinstieg arbeitete in einer Hochschulgruppe mit, bevor ich 2017 in die ÖDP eintrat. Hier bringe ich mich seit dem unter anderem als Wahlkampfkoordinator ein, habe federführend an unserem Mobilitätskonzept mitgearbeitet und bin Mitglied im Bundesarbeitskreis Klima, Umwelt, Verkehr und Energie. Zugleich bin ich vom Landesverband als Delegierter für den Bundesparteitag entsandt. Seit der Gründung des Kreisverbands Dresden bin ich zudem dessen Vorsitzender.

Bei der Landtagswahl 2019 trat ich erstmals als Listenkandidat an. Auf der sächsischen Landesliste für die bevorstehende Bundestagswahl wurde ich auf Platz drei aufgestellt und kandidiere zudem als Direktkandidat im Wahlkreis 159 (Dresden I).

Beruflich steht mit der Einstieg als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden bevor.

Die ÖDP Sachsen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen